Traditionelle Usbekistan Gerichte wie Plov kennt wohl jeder, der schon einmal im Orient unterwegs war. Welche kulinarischen Highlights sonst noch meinen Weg in den Magen kreuzten stelle ich heute vor. Wenn Du die schönsten Sehenswürdigkeiten in Usbekistan suchst, dann schau mal auf meinem Artikel vorbei.

Zugegeben, die usbekische Küche erschien mir auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig: Viel Fleisch und noch mehr Fett. Als ich zum ersten Mal das usbekische Nationalgericht Plov probierte, biss ich herzhaft in eine übergroße Chilischote, die eher wie eine klein geschnittene Paprika aussah und verbrannte mir prompt den Mund. Die gute Nachricht ist, dass mein Mund das Malheur unbeschadet überstanden und das Essen mich in seinen vielen Variationen immer wieder aufs Neue überraschte.

Sogar für Vegetarier gab es eine kleine Auswahl an fleischlosen Gerichten, obwohl das Wort in Usbekistan nicht existiert. Vegetariern empfehle ich mit Kürbis gefüllte Manti oder Samsa, Gemüsecremesuppen, Reis und Spiegeleier. Brot, Obst und Nüsse können am Basar eingekauft werden.

Das Beste an der usbekischen Küche sind allerdings die unheimlich freundlichen Menschen, die mich einluden und die vielen verschiedenen Gerichte zubereiteten.

Nationalgericht Plov

Usbekistan Gerichte
Das ist Plov: Reispilaw mit Lamm

Es ist einfach unmöglich, in Usbekistan nicht Plov zu probieren, es ist sozusagen Usbekistans Markenzeichen. Jede Stadt ist auf ihre eigene Version von Plov stolz und das Usbekistan Gericht wird traditionell von Männern gekocht auch ein Festessen. Das orientalische Reisgericht wird mit Lamm und Gemüse gekocht und ist meist wunderbar leicht zubereitet.

Lamm-Nudel-Suppe Lagman

Usbekistan Küche
Mit Stangensellerie, Paprika, Knoblauch und Koriander gedünstetes Fleisch, das über dicke hausgemachte Nudeln gegossen wird. Lagman kann ganz schön scharf und fettig sein – zumindest fischte ich bei meinem Gericht zahlreiche Fettblasen aus der Suppe heraus.

Manti – Dampfnudeln

Allein schon wegen dem Namen bestellte ich mir die Teigquadrate, die meist mit Rindfleisch oder Lammfleisch gefüllt und gedämpft werden. Viele Restaurants bieten vegetarische Füllungen wie Kartoffeln oder Kürbis an.

Und bei so einer Aussicht schmecken Usbekistan Gerichte besonders gut!

Tuhum barak

Was ist das: Gekochte Knödel mit Ei gefüllt

Tuhum Barak sind mit rohem Ei gefüllte und gekochte Knödel, die nur in Khiva hergestellt werden.

Usbekische Samsa

Usbekistan Gerichte
Das sind Samsa: Samosa im Tandoori-Ofen gebacken

Samsa erinnern mich an indische Samosa. Wie Schwalbennester hängen die Teigtaschen im mobilen Tandoori-Ofen. Je nach Jahreszeit füllt man die Teigtaschen mit Rindfleisch, Lamm, Kartoffeln oder Kürbis.

Usbekistan Gerichte Mastava

Das ist Mastava: Suppe mit gebratenem Fleisch und Reis

Die Suppe wird aus gebratenem Fleisch, Karotten, Reis, Kartoffeln, Tomatenmark und Koriander gemacht und eignet sich hervorragend als Vorspeise.

Überall Brot

Usbekistan Gerichte

Usbekistan Khiva
Brot ist eines der wichtigsten Lebensmittel in Usbekistan und wird wahrscheinlich noch öfter serviert als Plov. Ein Usbeke sagte mir, dass traditionell Reisende vor ihrer Abfahrt in einen ganzen Laib Brot beißen und dann den Laib aufbewahren, bis sie zurückkehren. Ich weiß nicht, ob das stimmt, fand die Vorstellung aber sehr romantisch.

Die Brotfladen werden als erster Gang mit Tee, zu jeder Mahlzeit und zu jeder Art von Essen gereicht. Jede Region hat ihre eigene Brotsorte: Taschkent hat den herzlichen „Patyr“, während das Brot in Samarkand schwer und glänzend ist. Das Brot aus Khiva ist in der Regel groß, einfach und rund, während das Brot in Fergana so groß, knusprig und lecker ist, dass es eine ganze Mahlzeit ersetzen kann.

Was trinkt man in Usbekistan?

Usbekistan Tee
Entgegen der Klischees, die man so haben kann über die ehemaligen Sowjetrepubliken, wird nicht zu jeder Tages- und Nachtzeit Wodka serviert. Grüner Tee – oder besser gesagt „kok tschai“ – gilt als Nationalgetränk in Usbekistan. Mit den Worten „kara tschai“ bestellt man Schwarztee. Den süßt man dann ordentlich mit viel Zucker, so dass man nichts anderes mehr schmeckt.

Und ein bisschen Wodka darf trotzdem nicht fehlen. Den trinken die Usbeken während des Essens und nicht als Medizin nach dem Essen.

Hast Du noch andere Usbekistan Gerichte auf Lager?

Für deine Reise empfehle ich Dir die Gratis-DKB Kreditkarte, mit der Du weltweit Geld abheben kannst – völlig umsonst!