Aloha, schön dass Du hier bist! Kennst Du schon meine Backpacking Packliste? Für mehr Tipps werde Fan auf Facebook.

**

Wir alle träumen sicherlich vom Urlaub, einer langen Pause von einem langweiligen Job oder einer Auszeit nach dem Examen. Doch bei den meisten reicht das Geld leider nicht für mehr als einen kurzen Urlaub auf Mallorca oder in der Türkei.

Viele sehen das Reisen auch schlichtweg als Luxus an; etwas, was man später einmal macht, wenn man genügend Geld angespart hat im Alter.

Man… Später… Würde…

Ich halte dieses Denken für gefährlich: Immer zu denken, das mache ich später und tausend Gründe zu finden, warum es nicht genau JETZT losgehen kann. Woher weißt du, dass du später es dann tatsächlich durchziehen wirst? Später das Geld zusammengekratzt hast?

Es gibt keinen perfekten Zeitpunkt, nur günstige Reiseziele. Dort wirst du überrascht sein, dass die Lebenshaltungskosten teilweise bedeutend günstiger sind als in Deutschland!

Denn Backpacking in fernen Ländern muss nicht teuer sein.

In Zeiten von Billigairlines und Around The World Tickets sind die Flüge meist das Teuerste an der ganzen Reise. Mittlerweile bekommst du einen Flug nach Australien für etwa 700 Euro.

Also gilt diese Ausrede nicht mehr.

Es gibt viele coole Backpacking Ziele, die an wunderschönen Flecken der Erde gelegen sind und wenig kosten. Hier sind meine 5 Lieblingsländer, in denen du für weniger als 40 Euro pro Tag wie eine Königin leben kannst:

Meine TOP 5 Backpacking Ziele

Backpacking Mittelamerika

Backpacking Panama (C) Anja Knorr
Alle die mich kennen wissen, dass ich Mittelamerika liebe. Die Menschen, Kultur, Musik, Natur und Surferszene sind der Hit, von den ursprünglichen Traumstränden ganz zu schweigen.

In den meisten Ländern kannst du dort für weniger als 30 Euro pro Tag locker über die Runden kommen und musst nicht einmal besonders sparen.

Ausnahme: In Costa Rica, Mexiko, Panama und Belize musst du ein paar Euro mehr einplanen – etwa 40 Euro am Tag, aber die Länder sind jeden Cent wert.

Mein Tipp: In Nicaragua, Honduras, Guatemala und El Salvador findet sich immer ein Hostel, dass Dorms für 5-10 Euro pro Nacht anbietet.

Leckeres Essen für nicht einmal 3 Euro und Busfahrten in den bunten und quirligen Chickenbussen zum gleichen Preis.

Backpacking Thailand

Backpacking Thailand (c) Anja Knorr
Thailand gehört schon zu den Klassikern auf der Backpacking-Liste. Selbst jede Hausfrau aus Buxtehude scheint einmal in ihrem Leben auf Phuket gewesen zu sein und mit dem Pauschaltourismus supereasy zu erreichen.

Trotz des Massentourismus ist Thailand immer noch sehr günstig und hat einige versteckte Perlen zu bieten.

Tagesbudget: Anspruchslose Backpacker können für weniger als 30 Euro – etwa 1000 Baht – pro Tag wie die Made im Speck leben. Wer etwas Geduld mitbringt, findet immer noch Hütten oder Dorms für weniger als 5 Euro pro Nacht und und an den Straßenständen wird für ca. 3 Euro feinstes Thai-Essen angeboten.

Wie in allen Ländern Ländern folgst du einfach den Einheimischen; isst dort, wo sie essen und nimmt anstatt eines teuren Taxis lieber den lustigen Bus, in den sich neben gefühlten Millionen anderen Thais auch noch Hühner und Schweine reinquetschen.

Backpacking Indonesien

Backpacking Indonesien (c) Anja Knorr
Indonesien ist sogar noch billiger als Thailand. Und zwar nicht nur der Klassiker Bali, sondern auch Perlen wie Sumatra oder Java.

Gerade auf Sumatra kannst du in vielen kleinen Gästehäusern schlafen und zahlt selten mehr als 5 Euro. Isst du mit den Einheimischen, kostet ein Mittagessen nicht mehr als 50 Cent bis 1 Euro und schmeckt dazu noch hervorragend.

Wer Heißhunger auf westliches Essen verspürt, wird auch in den Touristenrestaurants nur etwa 4-5 Euro zahlen. Auch Ausflüge sind günstig und für weniger als 80 Euro findet man einen Guide, einen Koch und eine komplette Ausrüstung für eine mehrtägige Wanderung durch den Dschungel von Sumatra, Orang Utan-Sichtung garantiert.

Backpacking Australien

Backpacking Australien (c) Anja Knorr
Ja, wenn der Flug nicht wäre, wäre Australien das perfekte Ziel für alle Fernwehgeplagten.

Endlose und menschenleere Traumstrände, relaxte Australier und geile Wellen so weit das Auge reicht. Nirgendwo ist es so einfach, sich einen Van zu mieten oder kaufen und die Küste entlang zu düsen.

Ein halbes Jahr habe ich im Auto geschlafen, meist direkt am Strand. Sonnenaufgang inklusive und das Ganze zum Nulltarif. Die Australier sind sogar so nett und bebauen viele ihrer Strände mit Duschen, Toiletten und Grillanlagen, die jeder umsonst nutzen darf. Noch billiger und freier geht es wohl nicht mehr.

Tagesbudget im Van:
Wenn du dir ein Auto bei Ankunft kaufst und nach der Rundreise wieder verkaufst, im Auto schläfst und selber kochst, dann brauchst du nicht mit mehr als 30 Euro am Tag rechnen.

Hier liest du alle meine Tipps zu dem tollen Land für Backpacker.

Backpacking Marokko

Backpacking Marokko Wüste (c) Anja Knorr
Ich bin letztes Jahr das erste Mal nach Marokko gereist und habe mich sofort in das Land verliebt.

Das Land ist wunderschön, liegt zwischen Atlantik, Atlasgebirge und der Sahara und hat geographisch jede Menge zu bieten. Ein paar Nächte in der Sahara unter sternenklarem Himmel werden für immer in meinem Kopf bleiben.

Die Straßen und Zugstrecken sind gut ausgebaut und die Menschen hilfsbereit und freundlich. Mit ein paar Brocken Französisch und Spanisch kommst du überall weiter.

Und obwohl ich noch von keinem Marokko-Touristen gehört habe, dass sie ohne lange Sitzungen auf der Toilette gereist sind, lohnt sich ein Abstecher auf die einheimischen Märkte: Couscous und Tajine sind köstlich und sehr billig. Für weniger als 3 Euro kannst du oft schon zuschlagen. Viele Hostels sind in charmanten Kasbahs gelegen und für nicht einmal 10 Euro die Nacht zu haben. Bist du mit Freunden unterwegs ist es noch billiger, da die Zimmer oft als Einmalpreis bezahlt werden.

Tagesbudget: 20 Euro.

Meinen ultimativen Marokko Reiseguide liest du hier.

Es gibt dermaßen viele schöne Backpacking Ziele auf der Welt und nachdem ich einmal unterwegs war, fallen mir noch mehr Ziele ein, die ganz weit oben auf meiner Noch-Sehen-Wollen-Liste stehen. Und wenn du dann noch aufpasst, nicht zu den Haupttouristenfallen wie Miami oder Ibiza zu fahren und sich an die klassischen Backpacking-Länder hält oder einmal ganz neue, unbekannte Ziele wie die traumhaften Andamanen-Inseln ansteuert, gibst du oft weniger Geld auf deinen Reisen aus als im heimischen Deutschland.

Für deine Reise empfehle ich Dir die Gratis-DKB Kreditkarte, mit der Du weltweit Geld abheben kannst – völlig umsonst!