Die einsamsten und schönsten Strände Frankreichs liegen wahrscheinlich an der Atlantikküste in der Aquitanien Region. Meine Top7 der schönsten und einsamsten Strände im Artikel. Hier findest Du übrigens weitere Infos zum Surfen im französischen Baskenland und ultimative Tipps .

Bei einem Land mit über 5.000 Kilometer langer Küstenlinie und unzähligen Stränden ist es gar nicht so einfach die schönsten Strände herauszupicken. Am Mittelmeer war die Côte d’Azur meine erste Wahl vor vielen Jahren, doch mittlerweile kann ich nicht genug von den tosenden Wellen und guten Surfspots der Atlantikküste in Frankreich bekommen.

Daneben sind die Innenstädte der Dörfer bis auf Biarritz und Anglet winzig klein und bis auf die Hauptferien mehr oder weniger verwaist. Sie scheinen sich das ganze Jahr über in einer Art Dornröschenschlaf zu befinden und nur im Saisonbetrieb zu öffnen. Somit hast Du die meiste Zeit des Jahres die Strände für Dich ganz alleine! Wo gibt es das noch in Europa?

Ich habe mir die spektakulärsten und bekanntesten Strände im äußersten Südwesten Frankreichs angeschaut und mein persönliches Paradies gefunden – Halleluja!

1. Die schönsten Strände in Aquitanien

1.1. Soulac-sur-mer

Atlantikküste Frankreich
Soulac ist für seine zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Basilika Notre-Dame-de-la-Fin des Terres bekannt, die zur Hälfte untertage liegt. Sie wurde im Lauf der Jahrhunderte im wahrsten Sinne des Wortes von einer Sanddüne verschluckt und jetzt erst allmählich wieder freigegeben.

Die Kirche ist auf jeden Fall einen Besuch wert, wenn Du schon einmal in Soulac bist. Aber der wahre Star des verschlafenen Dorfes ist der einsame, kilometerlange Strand. Zwischen September und Juni sind die Strände menschenleer. Niemand stört Dich bei langen Spaziergängen am Meer, bei denen Du Deinen Gedanken nachhängen kannst.


1.2. Carcans-Plage

Atlantikküste Frankreich Strände
Keine fünfzig Kilometer von Bordeaux entfernt liegt das kleine Örtchen Carcans-Ocean zwischen Lacanau-Océan und Hourtin-Plage. Dort kannst Du Dir je nach Lust und Laune den perfekten Traumstrand aussuchen: Wie der Name schon sagt liegt auf der einen Seite ein endlos weiter, feiner Strand mit feinem Sand, während auf der anderen Seite die Strände des Carcans Sees warten, der gemeinsam mit dem Hourtin See den größten Süßwassersee in Frankreich bildet.

Der weitläufige und unberührte Strand hat es in sich, findest Du nicht?

Atlantikküste Strände


1.3. Montalivet

Atlantikküste Frankreich

Atlantikküste Frankreich
Eigentlich ist Montalivet für seinen Wochenmarkt bis über seine Landesgrenzen hinaus bekannt. Mehr als 240 Aussteller aus der Region bieten von Austern, Wein und frischen regionalen Produkten bis hin zur Handwerkkunst und Schmuck alles an, was man von einem französischen Markt erwartet.

Allerdings wirkt das Dorf bis auf den Wochenmarkt wie ausgestorben und die Bordsteine sind den ganzen Tag hochgeklappt. Dadurch hatte ich auch hier den unglaublich langgezogenen und menschenleer fast für mich allein!


1.4. Lacanau

Atlantikküste Frankreich Strände
Eigentlich handelt es sich bei den Stränden in der Aquitanien Gegend um einen einzigen, hunderte Kilometer langen Strand, der nur durch Buchten und ein paar Häfen unterbrochen wird. So bilden die Ozeanstrände von Lacanau nur eine Art Verlängeurng der Strände von Carcans und Hourtin. Sie verbinden sich sozusagen zu einem riesigen Sandstreifen. An den Rändern der Strände schmiegen sich hohe Dünen, die erst einmal überquert werden müssen, um zu den Stränden zu gelangen.

Willst Du auch einmal an einem menschenleeren Strand mit dem Rad fahren? Über meine Tour auf einem coolen Elektro Fatbike an den Stränden von Lacanau habe ich im Beitrag über meinen Frankreich Roadtrip mehr geschrieben.


2. Die schönsten Strände im Baskenland

2.1. Surfhauptstadt Anglet

Atlantikküste Frankreich
Anglet gilt als Surferparadies und europäisches Kalifornien. Hierher pilgern Surfer aus aller Welt, um die legendären Wellen um Cavaliers und Marinelle zu surfen. Mehr zu den besten Surfspots im französischen Baskenland liest du in meinem Artikel übers Baskenland Surfen.

Auch hier zieht sich der Strand in die Länge, von daher kannst Du gut in Cavaliers die Surfer beobachten und dann weiter Richtung Stadt nach Corsaires und Marinella laufen.


2.2. Biarritz

Biarritz Baskenland
Biarritz galt lange als elegante Hochburg junger Aristokraten, die das raue Klima an der Atlantikküste dem warmen Mittelmeer vorzogen. Mittlerweile haben die Surfer die Gewässer erobert, aber der sechs Kilometer lange Sandstrand in Biarritz lässt Platz für jeden.

Der Grande Plage ist der bekannteste Strand im Zentrum. Man sieht nicht wenige Surfer in Neos mit ihren Surfboards unterm Arm durch die Stadt laufen, um zum Strand zu gelangen. Der Strand Côte des Basques soll übrigens einer der schönsten Frankreichs sein und hier fanden dieses Jahr auch die ISA World Longboard Surfing Championships statt.


2.3. Hendaye

Sträände Hendaye
Hendaye war trotz schlechtem Wetter mein persönlicher Favorit. Der 3,5 Kilometer lange Sandstrand liegt direkt an der spanischen Landesgrenze und wird im Norden durch malerische Felsen eingerahmt.

Obwohl die Wellen an den meisten Stränden der französischen Atlantikküste recht ungefiltert an die Küste donnern und das Baden im Meer dementsprechend nichts für Kinder und Ungeübte ist, gilt der Strand von Hendaye als ungefährlich. Hendaye ist von zwei Seiten durch eine Bucht geschützt, weswegen die Wellen recht sanft an den sonst so temperamentvollen Golf von Biscaya prallen.

An der Atlantikküste in Frankreich ist das Wetter übrigens besonders im Baskenland das ganze Jahr über angenehm mild, die Wassertemperaturen schwanken nur minimal. Daher gibt es keine unpassende Reisezeit. Ich empfehle, im Frühling bzw. Herbst die einsamen Strände zu entdecken, um den Mengen der französischen Urlauber, die in den großen Sommerferien den staubigen Städten entfliehen wollen, zu entgehen.

In diesem Sinne:

„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“ – Antoine de Saint-Exupéry –

*Diese Reise entstand mit freundlicher Unterstützung der Fremdenverkehrsämter der Regionen Medoc Atlantique, Anglet Tourisme, Biarritz Pays Basque und Nouvelle-Aquitaine. Vielen Dank dafür.

Für deine Reise empfehle ich Dir die Gratis-DKB Kreditkarte, mit der Du weltweit Geld abheben kannst – völlig umsonst!