Cornwall ist ein Paradies für Aktivurlauber, und ich zeige Dir die 9 besten Cornwall Aktivitäten, die man in der Region erlebt haben muss! Die 12 schönsten Touristenattraktionen sowie die schönsten Strände findest du in meinem Cornwall Sehenswürdigkeiten Guide.

Meine Reise nach Cornwall war eine echte Überraschung für mich. Bisher kannte ich die englische Grafschaft nur aus den ZDF-Rosamunde Pilcher Filmen, die meine Großmutter so gerne schaute. Ansonsten hatte ich eher eine vage Vorstellung von grauen Regentagen in noch graueren und eintönigen britischen Nebelschwaden in meinem Kopf.

Ich hatte keine Ahnung, dass in Cornwall Großbritanniens Surfhauptstadt liegt (Newquay) und dass idyllische Seebäder wie St Ives mit unglaublichen Stränden und azurblauem Wasser Gäste in ihren Bann ziehen.

Mit seinem keltischen Erbe und der felsigen, zerklüfteten Küste erinnert Cornwall viel mehr an Frankreichs Bretagne oder das australische New South Wales. Surfer zieht es an die raue Nordküste, Segler in den Süden und es gibt jede Menge Wassersport an den mittelalterlichen Häfen zu erleben.

Cornwall ist ein magischer Ort, der ganz anders als das restliche Großbritannien ist und doch seltsam vertraut erscheint.

Für mich ist die beste Art und Weise eine Region zu entdecken, mich dabei sportlich auszutoben. Mein Outdoor Adventure Guide wird Dir dabei helfen, das Beste aus Deinem Cornwall Aktivurlaub herauszuholen und zeigt Dir die coolsten Cornwall Aktivitäten!
 

1. Surfe an Newquays legendären Fistral Beach

Newquay Fistral Beach
Als Großbritanniens Surfhaupstadt zieht Newquay mit seinen legendären sechs Stränden die meisten Surfer an. Dementsprechend gibt es unzählige Surfshops, Beach Bars und unvergessliche Sonnenuntergänge mit viel Surfer Vibe. Hauptgrund Nummer eins für Newquays Berühmtheit ist allerdings Fistral Beach: Hier türmen sich die Wellen zu einer schnellen, hollow Welle, die jedes Surferherz höher schlagen lässt.

An Cornwalls berühmtesten Strand einen Surfkurs zu machen ist ein Muss für jeden Wassersportfan. Aber auch die anderen fünf Strände in und um Newquay eignen sich hervorragend zum Wellenreiten.

✓ Weitere coole Surfspots in Cornwall: Polzeath, Crantock Beach, Perranporth, Watergate Bay, Sennen Cove
 

2. Coasteering in Port Gaverne

Cornwall Aktivitäten
Hätte mir jemand vor meinem Trip nach Cornwall gesagt, dass ich mich freiwillig von meterhohen Klippen stürzen und auf glitschigen Felsen nur eine Haaresbreite vom Abgrund entfernt entlang laufen würde, hätte ich ihn für verrückt erklärt.

Aber genau das habe ich in Port Gaverne getan! Beim ersten Sprung habe ich geschrien wie ein kleines Mädchen und brauchte mehrere Anläufe, bis ich mich endlich traute. Aber als der Knoten geplatzt war, fühlte ich mich unbesiegbar und als wäre alles möglich in meinem Leben!

✓ Mein Tipp: Cornish Rock Tors in Port Gaverne
 

3. Fahrradfahren in Polzeath

In Polzeath nahe Wadebridge kannst Du nicht nur surfen, sondern auch auf den vielen Fahrradwegen das Hinterland erkunden. Zum Beispiel beim 17 Meilen langen Camel Trail entlang alter Bahngleise von Bodmin bis nach Padstow.

✓ Mein Tipp: Der Coastal Walk von Greenaway Beach nach Daymer Bay, der sich wegen seiner geschützten Lage wunderbar zum Schwimmen und Windsurfen eignet.
 

4. Entdecke St. Ives mit dem SUP

St Ives SUP
St Ives war mein absolutes Städtehighlight in Cornwall. Der Ort ist eines der hübschesten Britischen Seebäder. Mit seinem Kopfsteinpflaster und charmanten Häuschen mutet die Stadt fast französisch an. Als Bonus sind die Strände unfassbar weiß mit karibisch blauem Wasser. Hier soll es auch meist wärmer und trockner sein als im Rest von Cornwall.

Genieße in den traditionellen Tearooms die unvermeidlichen Scones mit Clotted Cream. Yummie!

✓ Stand Up Paddle Boarding: Es gibt keinen besseren Weg die Stadt zu entdecken als mit dem SUP am Hafen entlang zu cruisen! St Ives Surf School verleiht SUPs und Kayjakboote.

 

5. Fahre die schönste Straße der Welt entlang

Cornwall Aktivitäten
✓ Mein Tipp: Ich habe mir einen himmelblauen 1959 VW Bulli ausgeliehen, um auf meinem Roadtrip die Landschaft in meinem Tempo zu erkunden. Er hieß Ivey, und es war Liebe auf den ersten Blick. Ist er nicht süß? Auszuleihen gibt es ihn im Mother Ivey’s Bay Holiday Park.

 

6. Bade im azurblauem Wasser in Porthcurno

Cornwall Porthcurno
Porthcurno liegt in einem kleinen Tal, das einen besonderen Strand mit weißem Pudersand in seiner Bucht versteckt. Der Strand und besonders das türkisfarbene Wasser erinnerten mich an die Südsee oder Karibik. Niemals hätte ich solche bunten Farben in England erwartet!

Der kleine Ort ist rund drei Kilometer von Land’s End entfernt und hat es wegen des Minack Theatres zu einiger Berühmtheit gebracht.

 

7. Sonnenuntergang am Land’s End

Cornwall Sehenswürdigkeiten
Land’s End an der Penwith Pensinsula ist der westlichste Punkt auf dem Britischen Festland und von den wenigen Cornwall Aktivitäten ziemlich overrated. Schließlich ist er zu einem riesigen Vergnügungspark ausgebaut. Wenn Du diesen allerdings links liegen lässt und direkt zu den Klippen gehst, wird Dich der Ausblick überwältigen: Tausende Kilometer Seeweg zwischen Dir und Amerika! So muss sich wohl einst Christopher Kolumbus gefühlt haben.

Laufe entlang der Klippen zum Sennen Cove für wunderbare Aussichten.

✓ Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10 – 17 Uhr, Land’s End, Sennen, Penzance, England, TR19 7AA

 

8. Küstenwanderungen in Lizard Point

Cornwall Aktivitäten
Lizard Point ist südlichste Punkt Großbritanniens und sieht mit seinen zerklüfteten Klippen, bunten Blumenteppichen und verwunschenen Stränden einfach magisch aus.

Das raue Atlantikklima hat hier ganze Arbeit geleistet und die Landschaft in ein unwirtschaftliches Niemandsland getaucht. Seelöwen treiben sich meist in Küstennähe herum und mit etwas Glück siehst du Delfine.

Lizard Point: South West Coast Path, Lizard, Helston, England, TR12 7NT

 

9. Segele zu den Isles of Scilly

Cornwall Aktivitäten
Die Isles of Scilly sind eigentlich nicht Teil von Cornwall, aber von diesem atemberaubenden Archipel hört man immer wieder in der Gegend. Sie sollen wunderschön und fast mediterran sein – mit azurblauem Wasser und schneeweißen Stränden. Entweder fliegst Du von Newquay oder Land’s End mit dem Flugzeug hin oder nimmst die Fähre von Penzance.

Oder aber Du verwandelst Dich in einen alten Seebär und segelst hinüber. Dazu solltest Du aber einiges an Erfahrung und Skills mitbringen oder zumindest einen guten Kapitän engagieren. Denn die Küste Cornwalls ist mehr als anspruchsvoll.
 

Cornwall Aktivitäten Nummer 1

Cornwall hat vom Surfen, SUPen über Mountainbiken bis hin zu tollen Wanderungen wirklich viel zu bieten und mich persönlich total überrascht. Ich hatte keine Ahnung, dass die graue Insel England eine derar schöne Perle versteckt!

Ich lernte, dass die Graftschaft viel mehr zu bieten hat als Filmkulissen für laue Rosamunde Pilcher-Filme meiner Oma. Und dass die Surfspots absolut Top sind!

Aber mein absolutes Highlight war das Coasteering in Port Gaverne! Noch nie in meinem Leben bin ich freiwillig von irgendwelchen Höhen gesprungen. Doch als ich es endlich tat, war ich nicht mehr zu stoppen und fühlte mich unbesiegbar!

Hast Du noch weitere Cornwall Aktivitäten auf Lager? Dann rein damit in die Kommentare!

*Dieser Cornwall Aktivurlaub entstand mit freundlicher Unterstützung von Free Maps of Cornwall und Mother Ivey’s Bay Holiday Park. Vielen Dank dafür.

Für deine Reise empfehle ich Dir die Gratis-DKB Kreditkarte, mit der Du weltweit Geld abheben kannst – völlig umsonst!