Brasilien - Salvador da Bahia
Geniale Bedingungen für jedes Level
Schlecht zu erreichen
4.6Saugut
Beständigkeit
Break
Geeignet für Anfänger
Geeignet für Pros
Leihmaterial

Surfen lernen in Brasilien mit vielen Tipps: Backpacker, die in Brasilien surfen lernen wollen, sollten unbedingt das Bahia Surfcamp nahe Salvador besuchen. Dort lernst du Wellenreiten vom brasilianischen Surf-Profi Beto Dias.

„Das machst du ganz falsch!“ Der brasilianische Surflehrer Beto hatte eine entschiedene Meinung zu meinen Surf skills und zwar dass diese eindeutig großer Mist waren. Ich konnte mich einigermaßen gut durch die Wellen navigieren, doch wenn es um das stabile Aufstehen beim Take Off ging, handelte es sich nach wie vor um einen Glücksfall und kein Können. Wie frustirerend.

Nun stand ich hier vor Beto Dias, der nicht nur der Eigentümer des Bahia Surfcamps ist, sondern auch ehemaliger Surfprofi. Es kommt nicht alle Tage vor, dass mir ein ehemaliger Surf Pro Tipps gibt. Etwas eingeschüchtert ließ ich mir von ihm zeigen, dass man mit einem angewinkelten Bein auf dem Board besseren Halt hat.

Geduldig erklärte er mir, wo und wie ich meine Füße auf dem Board hinzustellen hätte. Also hieß es für back to the roots und zurück in Whitewhash. Die ersten Proben gingen in die Hose, doch dann glich das Surfen einer Erleuchtung. Zum ersten Mal spürte ich, wie es sich anfühlen könnte, sein Board auch zu beherrschen und nicht umgekehrt.

Entgeistert fragte ich mich, warum mir nie ein Surfer in all den Jahren gezeigt hatte, das ich meine Beine am Board festkleben müsste? Surfer sind doch Pappnasen. Wie oft habe ich meinen Exfreund, einen begeisterten Surfer, um ein paar Tipps gebeten. „Du musst halt üben,“ war die gleichgültige Antwort. Vielleicht hat es ihn auch nie wirklich interessiert.

Surfen lernen in Brasilien

Beto Dias (c) Bahia Surfcamp

Genau das ist einer der Gründe, warum Beto Dias sein Surfcamp gegründet hat. Er hatte genug von schlechten Lehrern, die eher an ihrem eigenen Spaß interessiert waren anstatt sich auf ihre Schüler zu konzentrieren. Deswegen bietet das Bahia Surfcamp im Norden Brasiliens Anfängern und Fortgeschrittenen Surfstunden an sowie einen unvergleichlichen Einblick in den brasilianischen Lifestyle mit typisch brasilianischem Essen und kleinen Bungalows in Zwei- bis Drei-Mann Zimmern.

Ist ein Aufenthalt im brasilianischen Surfcamp etwas für mich?

Bahia Surfcamp Brasilien (c) Beto Dias
Nach dem Frühstück hatten wir meist Zeit für uns und schnell stellte sich ein Gefühl der Gemeinschaft ein. Ferienlager-Atmosphäre inklusive.

Die anderen Gäste kamen aus Deutschland (wie sollte es auch anders sein, Deutsche sind immer dabei), Neuseeland, Schweden und Österreich. Alles sehr entspannte und erwachsene Menschen, die sicherlich keine Party gesucht haben, sondern einfach entspannte Ferien in der Natur verbringen wollten. Dreimal am Tag wurden wir bekocht und mussten uns um nicht vielmehr kümmern als um unseren Teint.

Schwierige Anreise von Salvador

Bahia Surfcamp Brasilien (c) Anja Knorr
Das Bahia Surfcamp befindet sich rund dreißig Minuten nördlich von Salvador da Bahia in einem exklusiven Wohnkomplex namens Condominio Busca Vida mit Privatstrand. Etwas schwierig zu finden, selbst für die einheimischen Taxifahrer, daher ist es am besten sich von dem Team abholen zu lassen.

Diese Abgeschiedenheit macht jedoch den Charme des Camps aus. Mitten in einem Naturschutzgebiet gibt es keine Bettenburgen oder wilde Partys. Sondern nur wilde Tiere, unzählige Palmen und kilometerlange einsame Sandstrände.

Affen Brasilien (c) Anja Knorr

Wenn die Wellen am Camp nicht gerade am pumpen ist, nimmt Beto seine Gäste mit zu umliegenden Strände, die meist ebenso menschenleer sind wie gut zu surfen, gerade für Anfänger.

Der Hausstrand Busca Vida

Busca Cida Salvador (c) Anja Knorr
Busca Vida als Hausstrand direkt vor dem Camp ist einer der besten Strände an der Küste, wenn die Dünung aus dem Süden kommt. Der Reef Break kann für Anfänger recht gefährlich werden, weswegen die Wellen rechts daneben besser geeignet sind, auch wenn sie nicht immer sauber einrollen.

Break: Reef Break
Swell Richtung: Südlich bzw. Südosten

Itacimirim Beach für Longboarder

Surfen Frau Brasilien (c) Anja Knorr
Itacimirim liegt rund 35 Kilometer nördlich vom Camp und lässt sich am besten bei einer Dünung von einem Meter surfen. Für Longboarder die perfekte Welle in der Region, da die Welle sauber und weich einrollt. Die beste Saison n dem Strand ist von März bis November.

Break: Beach und Reef Break
Swell Richtung für Beach Break: Ost- und Südost
Swell Richtung für Reef Break: Süd- und Südost

Legendäres Praia do Forte

Beto Dias (c) Beto Dias
Praia do Forte liegt etwa 50 Kilometer nördlich vom Camp und eignet sich nur für Fortgeschrittene. Break: 3 Reef Breaks

Swell Richtung: Ost, Südost und teilweise auch aus Süd.

Aleluia Beach für jedermann

Fünfzehn Kilometer südlich vom Camp liegt der Aleluia Beach, der mit jedem Wellengang funktioniert. Der Beach Break ist leicht zu surfen, ideal für Anfänger.

Break: Beach und Reef Break
Swell Richtung für Beach Break: Ost- und Südost
Swell Richtung für Reef Break: Süd- und Südost

Beste Reisezeit für das Surfen in Brasilien Salvador

Bahia Surfcamp (c) Anja Knorr
Aufgrund der tropischen Lage ist das Camp ganzjährig geöffnet. Das Thermometer fällt selten unter die 30 Grad Marke. Die beste Reisezeit ist im Herbst und Winter, also von November bis März. Von März bis Juni sind teilweise heftige Regenschauern keine Seltenheit.

Was ist im Surfkurs enthalten?

Unterkunft und Verpflegung: 7 Nächte
Surfunterricht: 2,5 – 3 Stunden Surftraining pro Tag / 6 Tage pro Woche
1 Yoga-Klasse
Preis: 540,- € pro Person
Weitere Informationen findet ihr hier: bahiasurfcamp.com

Für deine Reise empfehle ich Dir die Gratis-DKB Kreditkarte, mit der Du weltweit Geld abheben kannst – völlig umsonst!