Mittelamerika hat sich in den letzten Jahren zum Hot Spot der Backpacker entwickelt und die einzelnen Länder bieten all das, was das Backpacker-Herz begehrt: Die Einheimischen sind überaus gastfreundlich, das Essen wunderbar und günstig, das Wetter meist sonnig und warm, die Musik noch heißer und die Natur ein wahres Paradies. Und weil ich Listen so liebe, habe ich für euch meine zehn coolsten Reiseerlebnisse und Hotspots für eure Backpacker-Reise nach Mittelamerika zusammengestellt.

Tauchen in Mittelamerika

Taucherin (c) Anja Knorr
Das zweitgrößte Barriere-Riff der Welt grenzt an Mexiko, Belize, Guatemala und Honduras und bietet Tauchern eine einzigartige Unterwasserlandschaft. Tauchkurse sind sehr günstig und besonders die Bay Islands in Honduras brüsten sich mit den günstigsten Tauchkursen der Welt.

Auch Santa Catalina in Panama bietet Weltklasse-Tauchgebiete mit ähnlichen Bedingungen wie auf den Galapagos-Inseln an. Daneben wird das Blue Hole in Belize regelmäßig zu einem der coolsten Tauchgebiete der Welt gekürt.

Unzählige Maya Ruinen

Tikal Guatemala (c) Anja Knorr
Reist man durch Mittelamerika, ist ein Stopp an den legendären Maya-Ruinen unumgänglich. Der Weltuntergang ist zwar nie eingetreten, trotzdem beeindruckt diese Kultur mit der Präzession, mit der sie astronomische Sternenkonstellationen einordnen konnten zu einer Zeit, als in Nordeuropa noch an den Donnergott Thor glaubten.

Die beeindruckendste Ruine ist ohne Zweifel Tikal in Guatemala, in deren riesigen Tempelanlagen ich mich wie Indiana Jones auf Entdeckungsreise fühlte.

Nicoya Küste, Costa Rica

Playa Tamarindo Costa Rica (c) Anja Knorr
Die Küste ist eine der beliebtesten Regionen von Costa Rica und besticht durch malerische kleine Städte und tolle Strände der Marke Traumhaft-Hier-Will-ich-ab-jetzt-immer-leben.

Santa Teresa ist der Geheimtipp zum relaxen und zieht eine lässige Surfer-Gemeinschaft aus aller Welt an.

Surfen in Santa Catalina, Panama

Santa Catalina Panama (c) Anja Knorr
Die Surf Pro macht nicht ohne Grund einmal in Santa Catalina halt. Wellen der Extraklasse fast ganz für dich allein und für jede Schwierigkeitsgrad machen dieses Sahneschnittchen zu einem Eldorado für Surfer aus aller Welt.

Allerdings solltest du dich beeilen, bevor sich immer mehr Ausländer in diesen menschenleeren Küstenabschnitt einkaufen.

Wandern in den Regenwäldern

Agua Azul Wasserfall Mexiko (c) Anja Knorr
Große Teile Mittelamerikas sind noch von immergrünem und feuchtem Regenwald überzogen und ein Abstecher dorthin ein absolutes Muss.

Mit etwas Glück und Geduld kannst du im Dschungel Brüllaffen, Jaguare, Eidechsen, Faultiere und viele tropische Vögel beobachten, die du sonst nur aus dem Zoo kennst.

Klettere auf einen aktiven Vulkan in Guatemala

Volcán Pacaya Guatemala (c) Anja Knorr
Nicht von dieser Welt ist ein Aufstieg auf den Vulkan Pacaya. Du wanderst durch eine monlandartige Kraterlandschaft und kletterst über dunklen Sand und schwarzem Geröll steil den Vulkan auf.

Schwefelgase steigen auf und an der Spitze überwältigt dich ein atemberaubender Ausblick auf rote Lava, die nur ein paar Meter neben dir den Abhang hinunter läuft.

Segeln auf den San Blas Inseln, Panama

Karibik Meer (c) Anja Knorr
Die meisten Backpacker legen einen Stopp auf den paradiesischen San Blas Inseln ein.

Mit dem Segelboot werden die Inseln abgefahren, die sich wie Perlen auf einer Kette im azurblauen Meer aneinanderreihen und oft so winzig klein sind, dass nicht mal Platz für eine Palme ist.

Antigua, Guatemala

Antigua Guatemala Kolonialkirche (c) Anja Knorr
Antigua ist überlaufen und das Mekka aller Spanisch-Sprachkurse schlechthin. Es bietet jedoch auch eine der schönsten Kolonialbauten in der gesamten Region.

Isla Ometepe, Nicaragua

Isla Ometepe Nicaragua (c) Anja Knorr
Diese Insel liegt mitten auf dem Lago Nicaragua und ist die größte vulkanische Insel in einem Süßwassersee. Noch heute ist der Vulkan Concepción aktiv und gilt als gefährlichster Vulkan Nicaraguas.

Die schwarzen Sandstrände aus Vulkangestein sind beeindruckend anders und die gesamte Insel ist so entspannt, dass man sich vom hektischen Treiben der umliegenden Städte herrlich entspannen kann.

Tauche das Great Blue Hole, Belize

Die Hauptattraktion von Belize. Dieses kreisförmige, im Durchmesser rund 300 Meter lange Loch im Meer ist eines der Weltwunder für Taucher. An der Südwand geht es auf bis zu 40 Meter in die Tiefe und riesige Stalaktiten und Stalagmiten sind in der Felswand zu sehen.

Für deine Reise empfehle ich Dir die Gratis-DKB Kreditkarte, mit der Du weltweit Geld abheben kannst – völlig umsonst!