Dein Reisebudget ist aufgebraucht? Wenn du während deiner Reise dringend Geld verdienen und Arbeit finden musst, dann sind diese Work and Travel Jobs genau das Richtige für dich.

Viele Leser fragen mich immer wieder, wie ich meine Reisen bezahle. Und während sich viele so glamouröse Jobs wie Model, Sportler oder die Freundin eines reichen Sacks zu sein vorstellen, kann ich nur sagen, dass die meisten Backpacker sich einfach den Arsch aufreißen, um das nötige Kleingeld für ihren nächsten Trip zusammen zu kriegen.

Entweder sparen sie daheim, arbeiten bis zum Umfallen, ziehen wieder bei Mutti und Vati ein und verkaufen kurz vor ihrer Reise alle unwichtigen Gebrauchsgegenstände. Oder aber sie arbeiten während ihrer Reise, um sich ihre Urlaubskasse aufzubessern.

Wie du schnell einen neuen Job im Ausland findest, erkläre ich dir hier.

Die coolsten und gängigsten Jobs, die man dabei finden kann, habe ich hier aufgelistet:

Aupair

Es gibt wohl kaum einen besseren Weg, das Land und die Kultur eines fremden Landes kennenzulernen, als mit einer einheimischen Familie zusammenzuleben. Ein Jahr als Aupair ist sicherlich der Klassiker unter den Auslandsjobs und zählt für viele zu den Höhepunkten ihrer Jugend.

Dafür brauchst du dich nur bei einer der vielen Aupair-Agenturen anmelden und Zeugnisse über deine Babysitter-Erfahrungen vorlegen. Dabei solltest du das Kleingedruckte lesen, denn bei vielen Agenturen muss man horrende Gebühren zahlen oder kann sich seinen Einsatzort nicht aussuchen.

Stressfaktor: Du musst gerne und gut mit Kindern umgehen können, ansonsten kann das Mutti-auf-Zeit-Spielen sicherlich in großem Stress ausarten.

Reiseführer spielen

Stell dir mal vor, du wirst dafür bezahlt, dir die Sehenswürdigkeiten eines Landes anzusehen. Als Reiseführer solltest du mindestens die Sprache des jeweiligen Landes sprechen und deine Muttersprache. Auch solltest du dich mindestens für eine Saison anmelden. Die Bezahlung ist nicht der Hammer, aber viele Reiseunternehmen stellen die Unterkunft und Verpflegung.

Stressfaktor: Wenn du an nervende Kunden denkst, die immer wieder die gleichen Beschwerden haben, kann der recht hoch sein.

Hier kannst du dich online bewerben: Bei allen großen Reisebüros.

Englisch unterrichten

Kinder-Unterricht-c-Anja-Knorr
Englisch ist die Weltsprache schlechthin und überall auf der Welt werden dementsprechend Englischlehrer gesucht. Als qualifizierter Lehrer hat man es natürlich am einfachsten, doch auch Otto-Normalverbraucher kann mit Hilfe eines TEFL-Kurses (Teach English as a Foreign Language) zum Englischlehrer ausgebildet werden. Danach kannst du dann weltweit als Englischlehrer eingesetzt werden.

Dabei sind die English-Muttlersprachler allerdings klar im Vorteil, denn diese werden meist in den reichen Ländern wie Japan oder Südkorea vorgezogen. Und gerade in den Ländern kann man als Englischlehrer richtig gutes Geld verdienen. Alternativ kannst du auch Deutsch als Fremdsprache (DaF) unterrichten, aber da sind die Jobs schon etwas dünner gesät.

Stressfaktor: Dieser Job ist angenehm und gibt viel zurück. Dankbare Studenten wollen Englisch lernen und werden so aufmerksam wie möglich versuchen, deinem Kurs zu folgen.

Mehr Informationen: onlinetefl.com.

Arbeite dort, wo andere Urlaub machen

Skifahren-c-Anja-Knorr1
In einem Skiressort zu arbeiten, auf einem Kreuzfahrtschiff oder am Mittelmeer in einem Hotel ist ein Lifestyle, von dem viele träumen. Du kannst den ganzen Tag Ski fahren als Skilehrer oder als Kellner an deinen freien Tagen am Meer liegen und die Nacht zum Tag machen.

Die Jobs reichen von Skilehrer, Animateur, Kellner, Barmann bis hin zum Rezeptionisten oder Koch. Die Bezahlung wird dich sicherlich nicht reich machen, aber du wirst wertvolle Arbeitserfahrung sammeln und legendäre Partys schmeißen.

Stressfaktor: In der Hochsaison kann viel Arbeit auf dich zukommen mit vielen Überstunden, aber die Kameradschaft zwischen den Arbeitern ist unglaublich.

Wie komme ich an solche Jobs: Du kannst dich entweder von Deutschland aus bewerben über die großen gängigen Agenturen oder aber du fährst einfach selber vor dem Saisonauftakt an die Urlaubsorte und klapperst du einzelnen Arbeitgeber ab. So kannst du auch gleich checken, ob du deine zukünftige Arbeitsumgebung magst.

Werde Divemaster

Taucher-c-Anja-Knorr
Dafür bezahlt zu werden jeden Tag zu tauchen? Das klingt wie ein Traum und ist einfacher zu bewerkstelligen als viele denken. Viele Tauchstationen suchen ständig Nachwuchs und bilden diesen dann auch aus. Wenn du ein paar Monate Zeit hast, kannst du innerhalb von zwei Monaten zum Divemaster ausgebildet werden und dann Gruppen führen. Die Bezahlung ist lausig, aber die meisten werden bestätigen, dass dies der beste Job der Welt ist.

Stressfaktor: Keiner, wenn du dir eine kleine, übersichtliche Tauchschule suchst. Dein Büro ist das Meer und du wirst das Grinsen nicht mehr aus deinem Gesicht bekommen. Aber ich bin da sicherlich auch etwas voreingenommen.

Wie werde ich Divemaster: padi.com

Schreibe über deine Reiseabenteuer

Wer träumt nicht davon, wie Hunter S. Thompson in der Welt herum zu cruisen, ein paar Cocktails zu kippen und über seine verrückten Abenteuer an exotischen Traumzielen zu schreiben. Wenn du schreiben und gute Storys riechen verfassen kannst, dann schicke deine Geschichten an die jeweilige Redaktionen von gängigen Reise- oder Fachzeitschriften und Zeitungen.

Stressfaktor: Du musst dich gegen so ziemlich jeden anderen Reisenden durchsetzen können, der auch denkt, gut schreiben zu können. Aber wenn du Geld dafür bekommst, dann ist der Job ziemlich easy. Du brauchst nur eine gute Internetverbindung und solltest leicht zu erreichen sein.

Farmarbeit

Schweine-Farmarbeit-C-Anja-Knorr
Wenn du kein Problem damit hast, deine Hände schmutzig zu machen, dann wirst du zahlreiche Angebote finden, wo du in der freien Natur arbeiten kannst: Die Jobs reichen von Fruitpicken und Zäune reparieren über Pferde- und Rinderzucht bis hin zur Erntehilfe.

Du verdienst damit nicht viel Geld, aber meist sind dafür Unterkunft und Verpflegung inklusive und in Ländern wie Australien kriegst du bei Nachweis von mindestens dreimonatiger Farmarbeit ein zweites Working Holiday Visum ausgestellt – alleine deswegen lohnen sich die Strapazen schon.

Stressfaktor: Du wirst stundenlang im Freien körperlich harte Arbeit verrichten müssen, zum Teil unter sengender Sonne. Das kann sehr anstrengend sein, wenn du abends sogar zu müde zum Stullen schmieren bist.

Wo finde ich Farmarbeit: wwoof.org.

Freiwilligenarbeit

Freiwilligenarbeit-c-Anja-Knorr
Wenn du nicht nur Geld verdienen möchtest, sondern auch etwas Positives an die Gesellschaft zurückgeben möchtest, dann ist die Freiwilligenarbeit genau das Richtige für dich. Du sammelst wertvolle Erfahrungen, hilfst der Gemeinschaft vor Ort und lernst einen Ort genauso kennen wie du ihn als Backpacker kennenlernen möchtest: unverfälscht, keine Touristen und unglaublich überwältigend.

Stressfaktor Dir solltest dir im Klaren sein, dass viele Jobs als Freiwillige dich an deine Grenzen bringen können. Kinder in Waisenhäusern zu sehen oder geschundene Frauen in Frauenhäusern ist nichts für zartbesaitete. Aber wenn man sich von der Samariterrolle befreit, wird man wertvolle Lektionen fürs Leben lernen.

Wo gibt es die Jobs: Du kannst dir selber kleine Organisationen aussuchen vor Ort oder aber du suchst im Internet auf Seiten wie diesen hier: goabroad.com/volunteer-abroad

Auf einer Yacht anheuern

Karibik-Meer-Frau-c-Anja-Knorr
Auf einer Yacht anzuheuern bringt dich an die entlegensten Orte der Welt, von denen du noch nicht einmal etwas gehört hast: Griechische Inseln, Südsee-Atolle oder die Karibik. Je nach Größe des Schiffs kannst du entweder als Skipper anheuern, als Serviererin oder auch in der Küche.

Je nach Größe und Lage des Schiffes kannst du auch richtig viel Geld – zum Teil steuerfrei – verdienen. Allerdings solltest du dich gerade bei kleinen Yachten informieren, wie gut der Kapitän ist, denn gerade auf kleinen Booten kann es öfter zum Lagerkoller oder Supergau (= das Boot kentert) kommen.

Stressfaktor: Du solltest keine Probleme damit haben, wochenlang auf engstem Raum mit den anderen Crewmitgliedern zusammengepfercht zu leben. Auch Seekrankheit ist nicht gerade förderlich.

Wo gibt es diese Jobs: Schau im Internet nach Stellen zum Beispiel auf findacrew.net oder du läufst einfach in verschiedenen Häfen zum Saisonauftakt die Boote ab und gibst deinen Lebenslauf dort ab.

Daneben kannst du natürlich immer versuchen, dir ein gültiges Arbeitsvisum zu verschaffen und vor Ort in deinem Beruf zu arbeiten.

Oder du suchst dir obskure Nebeneinnahmen wie Dog Walker, Komparse in abgefahrenen Bollywood-Filmen, Call Center, Flohmarkt-Verkäufer oder Taxifahrer. Mit ein wenig Fantasie und viel Arbeitswillen, findest du einen Weg, deine Traumreise zu finanzieren.

Für deine Reise empfehle ich Dir die Gratis-DKB Kreditkarte, mit der Du weltweit Geld abheben kannst – völlig umsonst!