Südostasien Backpacking Reiseführer

Mittlerweile gehört ein Südostasien Backpacking Trip zum Lebenslauf wie früher die Ausbildung. Mit meinen Reisetipps zu Routen, Budget und Wetter erfährst du alles, was du wissen musst, um die Zeit deines Lebens zu verbringen.

Die tropische Hitze Südostasiens, dampfende Reistöpfe an jeder Straßenecke und buddhistische Tempel mit ehrfürchtigen Gläubigen darin. Verrückt hektisches Treiben in den Megastädten Bangkok, Jakarta oder Hanoi, an das du dich auch bei der zehnten Reise nach Asien nicht gewöhnt hast.

Paradiesisch schöne Strände mit frechen Äffchen ziehen jedes Jahr Millionen weiße Langnasen, die Farangs an, die stundenlang in der Sonne brutzeln und eine asiatische Köstlichkeit nach der anderen in sich hineinschaufeln. Coole Adventure-Aktivitäten wie klettern in Thailand oder tauchen in Malaysia.

Seit den Hippietagen hat es viele nach Südostasien gelockt und noch mehr sind geblieben. Kein Wunder: Unglaubliche Tempel wie Angkor Wat in Kambodscha, wild lebende Orang Utans im dichten Dschungeldickicht von Sumatra, legendäre Partys, Entspannung, Abenteuer und charmante Dörfer, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.

Eine Reise nach Südostasien verändert den Reisenden und macht aus einem bloßen Touristen einen echten Backpacker – jemand, der Erfahrungen sammeln möchte und keine Souvenirs.

A: Vorbereitungen für deinen Südostasien Backpacking Trip

Südostasien Backpacking

1. Welche Länder in Südostasien sind das richtige Reiseziel für dich?

Südostasien ist DIE Backpacker-Destination schlechthin! Seit die ersten Hippies in den 1960ern Indien und Thailand entdeckt haben ist viel Zeit vergangen. Damals gab es noch jungfräuliche Strände, Locals, die noch nie europäische Langnasen gesehen hatten und echtes Abenteuer. Heutzutage ist an vielen Orten der Pauschaltourismus eingekehrt und es wird schwerer, ein gemütliches Plätzchen nur für sich zu entdecken. Aber nicht unmöglich.

Je nachdem was du suchst, wirst du in den vielfältigen Ländern Südostasiens fündig. Party in Thailand, Yoga auf Bali, Surfen auf den Philippinen, Tempelhimmel in Kambodscha. Dabei gibt es einige Länder, die geradezu ideal für Backpacker-Anfänger sind wie Thailand, Malaysia und auch Bali. Kein Land, aber die Insel ist sowieso eine Welt für sich in Indonesien. Diese drei Kandidaten sind gut erschlossen, es gibt viele andere Reisende, eine gute Infrastruktur und echt viele Einheimische sprechen zumindest ein paar Brocken Englisch.

Vietnam, Myanmar und auch die Philippinen eignen sich wohl eher etwas für „geübte Backpacker“, da das Reisen in diesen Ländern echt anstrengend sein kann beziehungsweise teuer. Die Philippinen zum Beispiel sind ein riesiges Inselreich, und du musst zwischen den Inseln eigentlich immer eine Fähre nehmen oder fliegen. Das kann für den Anfang schnell überwältigend sein.

2. Wann ist die beste Reisezeit in Südostasien?

Eigentlich sind die Länder Südostasiens von zwei Jahreszeiten geprägt: Der Regen- und Trockenzeit. Am besten eignet sich natürlich die Trockenzeit zum Besuchen, um sinnflutartige Regenfälle zu vermeiden und Outdoor-Activities zu machen ohne komplett nass zu werden. Trotzdem können die Preise in der Regenzeit zum Teil ziemlich nach unten gehen und überhaupt regnet es meistens nicht Non Stop, sondern nur ein paar Stunden am Tag. Die Temperaturen bleiben dabei ganzjährig konstant warm.

✓ Beste Reisezeit Indonesien: Mitte April bis Ende Oktober für die meisten Inseln. Als Regenzeit gelten die Monate November bis Ende März. Auf Bali gibt es in der Regenzeit öfter Aufhellungen, üppige Vegetation und wenig Touristen.

✓ Beste Reisezeit Kambodscha: In der Trockenzeit von November bis April trägt der Nordostpassatwind trockene Kontinentalluft heran. Ab April wird es richtig heiß, die Temperaturen liegen dann bei um 40 Grad.
✓ Beste Reisezeit Laos: November bis April ist Trockenzeit in Laos, obwohl es im Dezember und Januar nachts noch recht kühl sein kann.

✓ Beste Reisezeit Malaysia: An der Ostküste reist es sich am besten in der Trockenzeit von Juni bis August. An der Westküste ist es dagegen ganzjährig ideal.

✓ Beste Reisezeit Myanmar: Die Trockenzeit von Oktober bis März eignet sich am besten für eine Reise. Dabei ist es Oktober bis Februar kühler und März und April extrem warm.

✓ Beste Reisezeit Philippinen: Alle südlich gelegenen Inseln nahe dem Äquator wie das Sulu Archipel, der Süden Palawans und alle Regionen südlich von Davao sind ganzjährig tropisch, gleichwarm und feucht, und können das ganze Jahr über bereist werden. In den übrigen Regionen sind die Monate der Trockenzeit von November bis Mai die besten zum Reisen. Von Juni bis Oktober bekommen die nördlichen Inseln der Philippinen viel Regen ab, dafür werden die Inseln an der Pazifikseite von Juli bis November vom tropischen Stürmen heimgesucht.

✓ Beste Reisezeit Singapur: Es gibt keine echte Monsunperiode in Singapur und eigentlich kannst du das ganze Jahr über hinfliegen. Die Sommermonate von März bis September sind generell niederschlagsärmer.

✓ Beste Reisezeit Sri Lanka: Auf Sri Lanka gibt es zwei verschiedene Passatwinde, die für unterschiedliches Klima sorgen. An der West- und Südseite reist es sich am besten in der Trockenzeit von November bis März. Dagegen eignet sich für die Nordost – und Ostküste die Trockenzeit von Mai bis Ende September.

✓ Beste Reisezeit Thailand: In der Trockenzeit von Januar bis März für das gesamte Land sowie November und Dezember auf Koh Samui und Co.

✓ Beste Reisezeit Vietnam: Dezember bis April in der Zeit des stabilen Nordostpassats.

3. Südostasien Backpacking Reiseroute

Deine Reiseroute Südostasien sollte mindestens 4 Wochen, wenn nicht sogar 3 Monate oder länger dauern. Der Kontinent ist riesig, die Infrastruktur zum Teil nicht vorhanden, und du brauchst viel Zeit und Geduld, um wenigstens einen Teil dieses faszinierenden Teil der Erde zu sehen.

Ich empfehle dir mindestens einen Monat in jedem Land zu verbringen. Die Länder in Südostasien sind günstig, und warum solltest du dich hetzen?

4. Die besten Strände, Surf- und Tauchspots

✓ Indonesien, Bali: Der perfekte Spot, um in Südostasien anzukommen, zu entspannen und die Szene aufzusaugen.

✓ Indonesien, Batu Karas: Perfekte Wellen in West Java und weit weniger Touristen als auf Bali

✓ Malasia, Pulau Perhentian: Es ist schon ein paar Jahre her, dass ich dort war, aber wenn traumhafte Strände dein Ding sind, dann wirst du auf den Inseln fündig.

Philippinen, Siargao: Mein absoluter Favorit in Südostasien. Perfekt zum Surfen und Chillen.

✓ Philippinen, Palawan: Palawan wird immer beliebter und El Nido ist schon mega touristisch, aber trotzdem ist die Insel immer noch unglaublich betörend schön mit vielen tollen Tauchspots.

✓ Thailand, Similan und Surin Inseln: Ein wahres Tauchparadies.

5. Die schönsten Naturschauspiele Südostasiens

✓ Indonesien, Java, Gunung Bromo: Dieser aktive Vulkan sieht aus wie eine unnatürliche Mondlandschaft.

Indonesien, Sumatra, Bukit Lawang: Borneo und Sumatra sind die einzigen Orte der Welt, um freilebende Orang Utans zu beobachten. Am besten machst du eine mehrtägige Wanderung!

Malaysia, Borneo, Kinabalu Nationalpark: 4000 Meter über dem Meeresspiegel ist die Aussicht grandios.

✓ Malaysia, Cameron Highlands: Perfekt zum entspannen und den Dschungel zu genießen.

✓ Philippinen, Luzon, Cordillera Trekking

✓ Vietnam, Halong Bay: Genau wie Krabi in Thailand sind die verrückten Felsformationen der Wahnsinn.

5. Für welche Länder brauche ich ein Visum zum Südostasien Backpacking?

HauptstadtWährungNotrufVorwahlVisum
BruneiBandar Seri BegawanBrunei-Dollar911+673für 30 Tage nicht erfoderlich
IndonesienJakartaIndonesische Rupie118 110+6230 US$, Max. 30 Tage Tourist
KambodschaPhnom PenhRiel117 119+85520 US$, Max. 30 Tage Tourist
LaosVietianeKip191 195+85630 US$, Max. 15 Tage Tourist
MalaysiaKuala LumpurRingitt999+60Max. 90 Tage Tourist
MyanmarPyinmana NaypyidawKyat199+9525 Euro, Max. 90 Tage Tourist
PhilippinenManilaPhilippinischer Peso166+63Max. 21 Tage Tourist
SingapurSingapurSingapur-Dollar999+65Max. 30 Tage Tourist
Sri LankaColomboSri-Lanka-Rupie119+9435 US$, Max. 30 Tage Tourist
ThailandBangkokBaht115+66Max. 90 Tage Tourist
VietnamHanoiDong113 / 115+8440 US$, Max. 30 Tage Tourist

B: Die konkrete Reiseplanung

Südostasien Backpacking

1. Wie finde ich günstige Flüge nach Südostasien?

Ich verpeile das meistens, aber es ist immer eine gute Idee, deinen Flug so früh wie möglich zu buchen. Die Regel lautet: Je früher gebucht, desto günstiger.

Ich suche immer per Flugsuchmaschine wie Skyscanner, flug.idealo und momondo. Dienstag bis Donnerstag scheinen die günstigsten Flüge angelegt zu sein. Dann checke ich bei der gefundenen Airline noch mal direkt auf deren Webseite dagegen, ob sich nicht irgendwo versteckte Gebühren eingeschlichen haben. Viele Fluggesellschaften bieten auch immer mal wieder Aktionen und Sonderangebote an, deswegen meldest du am besten bei diversen Newslettern an. Ich habe schon Flüge für 400 Euro nach Bangkok gesehen.

Ich habe auch schon öfter nur den Hinflug gebucht, und relativ kurzfristig vor Abreise den Rückflug. Die ultimative Flexibilität!

2. Südostasien Backpacking Kosten und Budget

Die meisten Länder in Südostasien sind echt günstig im Vergleich zu Australien und Europa. In Indonesien und Thailand kommst du ohne große Einschränkungen mit 15 -20 Euro am Tag aus.

✓ Billige Länder: Thailand, Kambodscha, Laos, Vietnam, Philippinen
✓ Etwas teurer: Malaysia, Indonesien, Myanmar
✓ Teure Länder: Singapur, Brunei

Rechnen wir mal grob geschätzt wie folgt:
Übernachtungen: 10 Euro pro Tag
Verpflegung: 5 Euro pro Tag
Transport: 3 Euro pro Tag
Ausflüge: 5 Euro pro Tag

✓ Da kommst du auf rund 25 Euro pro Tag für die absoluten bascis beim Südostasien Backpacking.

Ich habe mich mal an ein ungefähres Tagesbudget für Südostasien gewagt, das jedoch von deinen individuellen Vorstellungen und Lebensplänen abhängt:

Indonesien Tagesbudget: $US 15 – 20

✓ Kambodscha Tagesbudget: $US 15 – 20

✓ Laos Tagesbudget: $US 20

Malaysia Tagesbudget: $US 13

✓ Myanmar Tagesbudget: $US 12 – 20

Philippinen Tagesbudget: $US 40 20 – 25

Singapur Tagesbudget: $US 25

Sri Lanka Tagesbudget: $US 15

Thailand Tagesbudget: $US 15

✓ Vietnam Tagesbudget: $US 23

3. Tipps zum Sparen beim Südostasien Backpacking

✓ Dezember und Januar sind in den meisten Ländern in Südostasien die absolute Hochsaison! Dementsprechend sind die Flüge und Unterkünfte auch teurer.

✓ Günstige Unterkünfte sind meistens Guesthouses oder Pensionen, und oftmals nicht im Internet zu finden, sondern nur durch umherlaufen und Fragen.

✓ Wenn du längere Zeit an einem Ort bleibst, dann lohnt sich das Verhandeln des Preises für das Zimmer.

✓ Günstiges Essen immer am Straßenstand und street markets.

✓ Selber kochen in Hostels und AirBnBs.

✓ Fahre mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wie Busse, Züge oder Minivans. Travel local style!

✓ Miete deine Wohnung während deiner Reise unter, damit du nicht auf den laufenden Kosten zuhause sitzen bleibst.

C: Gesundheit und Vorsorge

Südostasien Backpacking

1. Wichtige Impfungen für Südostasien

Alle Südostasien Backpacker sollten sich vor dem Abflug auf dem örtlichen Gesundheitsamt informieren und unbedingt rechtzeitig impfen lassen. Folgende Impfungen werden empfohlen:

✓ Diphterie

✓ Tetanus

✓ Polio

✓ Typhus

✓ Hepatits A und Hepatitis B

Zusätzliche Impfungen für Langzeit-Backpacker sind Japanische Enzephalitis (Hirnhautentzündung) und Tollwut.

Und was ist mit Malaria? Ich habe keine Lust, monatelang harte Medikamente zu nehmen, und ich glaube nicht, dass das gesund ist. Überhaupt bist du dann ja auch nicht gegen alle Arten von Malaria geschützt und shchon gar nicht gegen Dengue-Fieber. Daher ist der beste Tipp, dich immer mit ausreichendem Insektenspray mit DEET zu besprühen und gerad abends lange Kleidung zu tragen, um den kleinen Plagegeistern keine Chance zu geben.

Denke auch an eine ausreichend gepackte Reiseapotheke und Auslandskrankenversicherung für den Notfall. Ich setze auf die STA Travel Auslandskrankenversicherung, die auch bei Schäden aufkommt, die durch Adventure Activies passieren wie Surfen und Tauchen.

D: Südostasien Backpacking on the road

Südostasien Backpacking

1. Wie gefährlich ist Südostasien?

Eins ist klar: Wenn du deinen besorgten Eltern oder Freunden freudestrahlend mitteilst, dass du vor hast, mutterseelenallein nach Südostasien zu reisen, werden sie dich zunächst für verrückt erklären und dann alle Ausreden der Welt finden, um dich davon zu überzeugen, dass Südostasien mega gefährlich ist und du das niemals überleben wirst und überhaupt wie willst du das finanzieren?

Mache dir immer bewusst, dass die meisten gutgemeinten Ratschläge nur von den eigenen Ängsten der Menschen, die sie aussprechen, kommen. So ein subjektives Gefühl der Unsicherheit in einem fremden Land kommt nicht wirklich daher, dass sich die Menschen in Südostasien gegenseitig abschlachten. Die meisten asiatischen Menschen, denen du begegnen wirst, sind sanftmütig und gastfreundlich – viel mehr als wir es aus Deutschland gewohnt sind.

Ich habe mich immer sicher und wohl gefühlt und war von der Eleganz und Würde der Menschen in den südostasiatischen Ländern angetan – die trotz größter Armut, ihren Lebensmut und positive Einstellung nie verloren haben.

Höre nicht auf die Ängste der anderen, sondern einfach auf deinen gesunden Menschenverstand: Gehe nicht mit fremden Menschen mit. Vertraue deine Habseligkeiten nicht deinen neuen Backpacker-Freunden an, die du gerade erst kennengelernt hast und treibe dich nicht nachts alleine auf den Straßen rum.

Und habe ganz viel Spaß beim Südostasien Backpacking! Alles wird gut!

Für deine Reise empfehle ich Dir die Gratis-DKB Kreditkarte, mit der Du weltweit Geld abheben kannst – völlig umsonst!